Presse

Presebericht aus der “Hallo” zur Vorstellung unserer Kunstaktion mit Schulklassen der Grundschule

Mosaikbild Presse1

Astrid-Lindgren-Schule mit Geschichten geschmückt
Ein echter Hingucker


Horstmar

Grundschule1

 Karlsson vom Dach fliegt schräg gegenüber dem Historischen Rathaus Horstmar ganz knapp über Bürgermeister Robert Wenking hinweg, während sich gegenüber Pippi Langstrumpf auf den Weg ins Taka-Tuka-Land macht.


Horstmars Bürgermeiser Robert Wenking bedankten sich bei der »Künstlergruppe 050505« aus Horstmar für die Wandmalereien an der Astrid-Lindgren-Grundschule. Und wer die Geschichte von Pipi Langstrumpf kennt, weiss die Bilder zu deuten. Horstmars Bürgermeiser Robert Wenking bedankten sich bei der »Künstlergruppe 050505« aus Horstmar für die Wandmalereien an der Astrid-Lindgren-Grundschule. Und wer die Geschichte von Pipi Langstrumpf kennt, weis die Bilder zu deuten. Anke Sundermeier

Und wer die Geschichte von Pippi Langstrumpf kennt, weiß das nächste Bild zu deuten: Pippi wird den Kampf mit den Piraten, die unter dem Kommando von Blut-Svente und Messer-Jocke stehen, aufnehmen, ihren Vater befreien, den Schatz bergen und die Mannschaft der Hoppertosse von der Insel retten.

Die Bilder, die die Geschichten von Astrid Lindgren erzählen, zieren nun den Eingang der gleichnamigen Grundschule in Horstmar. Entworfen und an die Wand des überdachten Schuleingangsbereiches gemalt haben das die kreativen Mitglieder der "Künstlergruppe 050505" aus Horstmar, ganz umsonst.

"Eine tolle Idee, für deren Umsetzung ich mich im Namen der Stadt Horstmar und den Kinder der Schule bei ihnen bedanken möchte", freute sich Bürgermeister Robert Wenking am Dienstag, als er mit dem stadteigenen Fahrrad zu einer kurzen Stippvisite auf den Schulhof der Astrid Lindgren-Grundschule vorfuhr.

Die Überlegung, die Wände nach 16 Jahren neu zu gestalten, kam vom Förderverein der Schule. "Der Verein trat an uns heran und fragte uns, ob wir ihn hierbei unterstützen könnten", erzählt Hubertus Brunstering. Nach interner Abstimmung gingen Anke Beckmann, Hubertus Brunstering, Helga Ecken, Barbar Gaux, Bernhard Hüsken, Bernhild Wierich und Maria Vortkamp ans Werk.

Zuerst galt es, die entsprechenden Motive auszuwählen. "In Anlehnung an den Namen der Schule haben wir dann einfach die Bilder entworfen, die einen hohen Wiedererkennungswert der bekanntesten Kinderbuchfiguren der schwedischen Schriftstellerin Astrid Lindgren aufweisen", so Helga Ecken. Da sehr viele Kinder die Buchhelden als Zeichentrickfiguren oder aus den Bilderbüchern kennen, entschlossen sich die Künstler, diese Charakteristika in die Wandbilder einfließen zu lassen.

Rund 200 Stunden dauerte die Fertigstellung der vier Wandbilder, bei denen die Künstler mit dem eingebauten Motiv des Historischen Rathauses und der Kirche, einen kleinen Schlenker in die Horstmarer Innenstadt erlaubten.

Im Namen des Fördervereins bedankte sich auch Nadine Niehues für das ehrenamtliche Engagement der Künstlergruppe. "Die Eltern haben diesen Bereich vorgestrichen und die Türen lackiert, der Hausmeister Theo Uhlenbrock strich die Decke des Vordaches. Und für den absoluten Hingucker sorgten Mitglieder der Künstlergruppe 050505", so Niehues. So schön wie sich der neue Eingangsbereich nun auch darstellt - er wird den Schulkindern allerdings in Zukunft die früher als Tor genutzte Wand fehlen.

Um hier einen Ausgleich zu schaffen möchte der Förderverein mobile Tore anschaffen und sucht dazu noch Sponsoren. "Deutschland ist Fußballweltmeister, vielleicht motiviert das ja entsprechende Spender", lautete dazu der Kommentar der Anwesenden.

Astrid-Lindgren-Schule mit Geschichten geschmückt: Ein echter Hingucker - Dorstener Zeitung - Lesen Sie mehr auf:
http://www.dorstenerzeitung.de/staedte/horstmar/Astrid-Lindgren-Schule-mit-Geschichten-geschmueckt-Ein-echter-Hingucker;art1002,2424009#plx68613388

 

WN So., 20.07.2014 , Horstmar

Pippi Langstrumpf wartet auf die Kinder
Neues Outfit für die Schule

Pippi-Langstrumpf-wartet-auf-die-Kinder-Neues-Outfit-fuer-die-Schule_image_630_420f_wn

Insgesamt 200 Stunden investierten die Mitglieder der Künstlergruppe 050505, um die Wände der Astrid-Lindgren-Schule zu verschönern. Foto: fn

Die Jungen und Mädchen der Astrid-Lindgren-Schule in Horstmar werden sich wundern, wenn sie nach den Ferien wieder zur Schule gehen. Haben die Wände im Eingangsbereich am Pausenhof doch ein völlig neues Aussehen bekommen. Sie sind jetzt mit bunten Bildern bemalt. Es war schon immer der Wunsch des Fördervereins der Grundschule, diesen Bereich neu und vor allem farbenfroh zu gestalten.

Von Franz Neugebauer

Für die Umsetzung fanden die Initiatoren in der Künstlergruppe 050505 einen idealen Partner. Gemeinsam wurden die Pläne besprochen, die Hubertus Brunstering in großer Runde vorstellte. Schnell wurde der Entschluss zur Umsetzung gefasst. Die erfolgte jetzt in den Sommerferien. Insgesamt 200 Stunden waren die Künstler beschäftigt, um die Helden bekannter Kinderserien aus den Büchern von Astrid Lindgren auf die Wände zu bringen.

Die Kinder werden Pippi Langstrumpf in Aktion sehen und auch Michel aus Lönneberga wiedererkennen. Auf der Wand mit Szenen aus der Geschichte von Karlsson vom Dach finden sich auch unverkennbare Horstmarer Motive: das Rathaus und die Gertrudiskirche.